Traumdeutung Startseite

Mein Buch über Sexualität, Liebe und Spiritualität

Traumdeutung, Angst deuten

Buch über Sexualität, Liebe – Inhalt


Sexueller Missbrauch in der Kindheit


Sexueller Kindesmissbrauch – Hilfe und Folgen





Buch Sexualität
Direkt zur Buch-Homepage, mit Leseproben, Rezensionen, Bestellung und vielem mehr:
Buch über Sexualität.




 

Buch über Sexualität, Liebe – Inhalt


Auf meiner unten verlinkten Autoren-Website finden Sie eine ausführliche Beschreibung meines Buches "Auf Luzifers Flügel zur himmlischen Liebe – ein psychologisch-spiritueller Wegbegleiter vom Sex über Liebe zur Christusliebe". Neben Leseproben und Rezensionen widmet sich die Autoren-Website außerdem einigen themenverwandten Aspekten, mit eigenen Seiten z.B. über die Dualseele und Kundalini-Erweckung. Auf der vorliegenden Seite gebe ich lediglich eine kurze Inhaltsbeschreibung.

Des Weiteren befasse ich mich hier mit dem Thema sexueller Kindesmissbrauch. Sexueller Missbrauch in der Kindheit ist sehr viel verbreiteter als viele glauben. Viele haben es komplett verdrängt oder reden nur nicht darüber. Im Buch gehe ich nicht auf sexuellen Missbrauch ein, aber gerade deswegen und weil vielleicht einige Leser selbst sexuell missbraucht wurden in der Kindheit, möchte ich ein paar Worte darüber verlieren.

Das Buch ist kein Traumdeutungsbuch, es geht primär um Sexualität und Liebe, deren Entwicklung und Verwandlung. Allerdings ziehen sich ca. 15 bis 20 Träume mit deren Deutung durch das Buch, welche die wichtigsten psychologischen und spirituellen Entwicklungen der Sexualität und Liebe lebensnah veranschaulichen. Die Träume und deren Deutung machen also deutlich, welche Probleme und Lösungen die Seele mit Hilfe nächtlicher Träume bewusst machen will.

Die Leser finden eine verständliche und dennoch tiefgründige Entwicklungsreise vom einfachen Sex über emotionale Liebe zur spirituellen Liebe und Christusliebe. Den roten Faden bilden zwei Entwicklungskonzepte, der sog. lineare und der polare Entwicklungsweg. Das Buch beleuchtet Sexualität und Liebe aus psychologischer und spiritueller Sicht, um auf diese Weise durchaus praxisnah jedem Leser ein Stück auf seinem Lebensweg zu helfen.

Ich versuche die Leser bei den verbreitetsten Schwierigkeiten abzuholen und auf dem weiteren Weg zu geleiten. Dazu zählen viele der üblichen Probleme, wie z.B. das einseitige Verhaftetsein am rein körperlichen Vergnügen, das Verdrängen sexueller Wünsche, Gefühlsprobleme, Partnersuche/Zwillingsseele, (nicht) aufsteigende Kundalini und energetische Betrachtungen (Chakras), religiös bedingte Sexualprobleme.

Hier geht es zu meiner Autoren-Website, so Sie ausführliche Infos über das Buch, z.B. auch Leseproben vorfinden und das Buch bestellen können: Buch über Sexualität.

                 
nach oben                  




 

Sexueller Missbrauch in der Kindheit


Sexueller Missbrauch in der Kindheit stellt eine traumatische Erfahrung dar, die eine recht beachtliche Anzahl von Menschen betrifft. Der größte Teil taucht niemals in Statistiken auf, da die Betroffenen schweigen oder ihre Erlebnisse so gründlich verdrängt haben, dass sie es selbst nicht ahnen. Letzteres geschieht vor allem dann, wenn die sexuell Missbrauchten Kleinkinder oder Babys waren sowie bei einmaligen Missbräuchen.

Je älter die Kinder bei ihrem Missbrauch waren und je häufiger es geschah, desto seltener gelingt eine Komplett-Verdrängung. Manchmal erinnern sich die Kinder zwar, verzerren ihre Erinnerung aber zu Geschichten, die nur ahnen lassen, dass sie missbraucht wurden. Sexueller Missbrauch an Kindern, der sich durch solche „Geschichten“ äußert, hat also durchaus eine Chance, vor allem von nahen Angehörigen entdeckt zu werden. Was meinen Sie, ist es besser, wenn sexueller Missbrauch in der Kindheit unter Verschluss, also vergessen und verdrängt bleibt oder durchaus bewusst ist und damit eine ständige Belastung darstellt, z.B. für die Sexualität in der Partnerschaft?

Oberflächlich betrachtet scheinen die Glücklicheren diejenigen zu sein, die ihre Erlebnisse vollständig vergessen haben. Doch wie bei jeder traumatischen, verdrängten Erfahrung heißt vergessen nicht, dass das Ganze damit erledigt ist. Ganz im Gegenteil: Je stärker Betroffene ihren sexuellen Missbrauch in der Kindheit oder andere sehr schmerzhafte Erlebnisse ins Unbewusste verbannen, desto stärker suchen sich die nach wie vor vorhandenen Gefühle und Schmerzen einen anderen Kanal. Einer dieser Kanäle ist der Körper, der psychosomatisch reagiert. Insbesondere geschlechtsbezogene Symptome können ein Hinweis auf Missbrauch sein. Solche Symptome können also durchaus psychosomatisch bedingt sein.

Andererseits ist Verdrängung ein Schutz. Sie schützt vor einer nicht zu bewältigenden Konfrontation mit tiefen seelischen Verletzungen. Die entscheidende Frage ist, ob die Betreffenden – anders als in ihrer Kindheit – nun in der Lage sind, mit ihren Erlebnissen umzugehen. Kinder können das seltenst, Erwachsene sollten aber irgendwann eine Psychotherapie anstreben, evtl. eingeleitet durch eine professionelle psychologische Beratung. Sexueller Missbrauch in der Kindheit und dessen Auswirkungen können grundsätzlich ganz genauso geheilt werden wie andere seelische Störungen.

                 
nach oben                  




 

Sexueller Kindesmissbrauch – Hilfe und Folgen


Sexueller Kindesmissbrauch ist zu Recht eine erhebliche Straftat und hinterlässt tiefe Spuren in der Psyche der betroffenen Kinder, die ohne Behandlung ein Leben lang bestehen bleiben. Die Opfer brauchen Hilfe, denn in der Regel bewältigen sie die Folgen nicht alleine. Die Folgen sind in psychologischer Hinsicht und konkret als gestörte Lebensführung recht vielfältig.

Am naheliegendsten zeigen sich die Folgen natürlich im Sexualleben. Die Sexualität als Jugendlicher und Erwachsener ist gestört, gerade hier benötigen die Opfer Hilfe und Unterstützung. Fast immer ist die Beziehungsfähigkeit gestört und manche lehnen ihren Körper ab. Ein sexueller Missbrauch in der Kindheit hat tiefreichende Folgen, insbesondere deshalb, weil er eine naturgemäß sensible, offene und verletzliche Kinderseele schädigt.

Von zentraler Bedeutung ist im Hinblick auf psychotherapeutische Hilfe vor allem ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Therapeut und dem Patienten. Dass ein stimmiges Verhältnis zwischen Klient und Therapeut für den Therapieerfolg wichtig ist, gilt ganz generell, unabhängig von der Art der psychischen Störung. Bei Missbrauchsfällen gewinnt dies aber noch zusätzlich an Bedeutung, denn der Therapeut ist – genau wie zumeist die Täter – eine Vertrauensperson! Sexueller Missbrauch in der Kindheit hat aber gerade zum Vertrauensverlust gegenüber Beziehungspersonen geführt.

Hinzu kommt, dass sich in der Praxis manchmal eine sexuelle Beziehung zwischen Therapeut und Klient entwickelt. Opfer von sexuellem Missbrauch in der Kindheit sollten also sehr genau schauen und ggf. länger suchen, bis sich ein geegneter Therapeut findet. Oft bieten sich gleichgeschlechtliche Therapeuten an, es gibt hierzu aber keine feste Regel.
Die hier auf der Website thematisierte Traumdeutung kann in einer hilfreichen Psychotherapie übrigens durchaus eine größere Rolle spielen.

                 
nach oben


********************************************************************
                 
Navigation innerhalb der Website:
Traumdeutung Startseite   *   Angebot & Preise   *    Über mich   *    Kontakt/Impressum   *    Traumlexikon   *    Sexträume
Ausbildung Traumdeutung   *    Alptraum   *    Prophetische Träume   *    Reinkarnation   *    Psychologische Beratung
Traumdeutung & Astrologie   *   Esoterik & Psychologie   *   Traumdeutung & Psychotherapie   *   Psychosomatik im Traum
Träume deuten, Mehrfach-Bedeutung   *   Traumdeutung vom Tod

Copyright©2007, M. D., letzte Änderung Dezember 2015

Bitte respektieren Sie mein Urheberrecht/Copyright an den Texten (kostenpflichtige Abmahnung).
Im Internet können Sie aber gerne Teile einer Seite mit verlinkter Quellenangabe verwenden.